Chronik

TSV Süßen 1883 e.V.
Die Initiative zur Gründung eines Turnvereins ging von den Groß-Süßener Turnern aus. Am 15. Juli 1883 hatte sich eine stattliche Anzahl von Interessenten des Turnens im Gasthof zum "Stern" in Groß-Süßen eingefunden. Die einheimischen Gründer fanden auch zahlreiche Fürsprecher in den benachbarten Gemeinden. So ist bekannt, dass bei der Versammlung im "Stern" Ausschussmitglieder des Turnvereins Salach, der Turnfreunde aus Gingen und der Fabrik Kuchen anwesend waren.

In den Anfangsjahren fand der Übungsbetrieb auf dem Turnplatz statt, der am 14. Mai 1885 eingeweiht wurde. Im Jahre 1909 entstand die Turnhalle, die den Turnern ein viel größeres Betätigungsfeld bot.

Am 03.10.1982 wurde die Halle (16 x 27 Meter) und eine Gerätehalle (14 x 14 Meter) mit zusätzlichen Geräte- und Umkleidekabinen erstellt. Mit großer Unterstützung der Gemeinde, mit Zuschüssen vom Land aber auch mit 500.000,- DM Eigenleistungen hatte man eine großartige Arbeit gemeistert und im Jahr darauf konnte man in der neuen Halle das 100jährige Bestehen des TSV Süßen festlich begehen.

Förderverein Turnzentrum TSV Süßen e.V.
Mit der Erbauung der neuen Gerätehalle wurde gleichzeitig der Förderverein Turnzentrum TSV Süßen gegründet, um die Finanzierung eines hauptamtlichen Trainers zu gewährleisten.
Bis heute ist dies die Hauptaufgabe des Fördervereins: er stellt die Fiananzierung der Trainer und Übungsleiter im Turnzentrum des TSV Süßen sicher.

Folgende hauptamtliche Trainer waren für den Förderverein tätig:

  • Paul Schneider (1984-1989)
  • Thomas Jacobi (1990-1991)
  • Roland Brückner (1992-2001)
  • Udo Poppe (2001-2010)
  • Wladimir Bachmann (2011-heute)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.