Neuer Trainer sorgt für Frischluft

Der TSV Süßen hat mit dem 27 jährigen Fynn Aleshnikov einen neuen hauptamtlichen Trainer verpflichtet. Aleshnikov, der bereits zahlreiche Erfahrungen im In – und Ausland gesammelt hat, besitzt zudem die Trainer A-Lizenz im männlichen Gerätturnen. Er ist in Süßen als leitender, hauptamtlicher Trainer angestellt und wird sich hauptsächlich um das männliche Kunstturnen kümmern.

Ziel ist es, neben dem leistungsorientierten Breitensport, zukünftig wieder Kaderathleten auszubilden und Turner in die Mannschaft des Turnteam Staufen zu überführen und somit an die historisch, sehr erfolgreiche Vereinsgeschichte im Kunstturnen des TSV Süßen anzuknüpfen.

„Wir sind sehr froh, Fynn Aleshnikov als jungen, hoch motivierten Trainer für diese wichtige Aufgabe gewinnen zu können. Wir sind zuversichtlich, so einen neuen Akzent und Impuls setzen zu können.“, sagte Vorstandsmitglied des Fördervereins TZ TSV Süßen Michael Kröhn.

Mit der neuen vereinseigenen Turn—und Bewegungslandschaft „Volksbank Aktiv“ stehen den Turnerinnen und Turnern des TSV Süßen sehr gute Trainingsbedingungen zur Verfügung.

Das Sportangebot für Jungs im Kunstturnen wird deutlich erweitert.
Bereits ab einem Alter von 1-3 Jahren gibt es ein Sportangebot, die Purzelkids, bei dem das Toben und Spielen mit den Eltern in der Bewegungslandschaft im Vordergrund steht.
In den Sichtungsgruppen von 3-5 Jahren können die Kinder dann erste Erfahrungen im Turnen sammeln.
Neben der Einsteiger-, Entwicklungs- und Kadergruppe gibt es bereits auch ein TrickGym-Angebot für Jugendliche ab 12 Jahren.